Zum Jugendforum der Hessischen Jugendfeuerwehr trafen sich vom 22. bis zum 24. Februar 21 Kreisjugendsprecher und Kreisjugendsprecherinnen im Jugendfeuerwehrausbildungszentrum in Marbug-Cappel.

Unser Kreisjugendsprecher Lars war für uns mit dabei, um zu berichten:

Der Tag der Anreise galt voll und ganz dem Kennenlernen und Miteinander warm werden. Nach der obligatorischen Vorstellungsrunde ein paar Kennenlernspielen, ging es zum gemeinsamen Abendessen. Der restliche Abend stand zur freien Verfügung.

Der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm, weshalb am Samstagmorgen bereits um acht Uhr mit dem Frühstück in den Tag gestartet wurde.

Geleitet wurde das Jugendforum von den amtierenden Landesjugendsprechern, einem dreiköpfigen Team. Gemeinsam wurden Themen erarbeitet, die später in Kleingruppen ausführlicher behandelt werden sollten.

In der ersten Gruppe wurde es äußerst kreativ. Im neu gebauten Jugendfeuerwehrausbildungszentrum soll es einen Raum nur für das Jugendforum geben. Die Gestaltung sowie die Ausstattung des Raumes wurden heiß diskutiert. Eine weitere Arbeitsgruppe beschäftigte sich mit der Gestaltung und der Digitalisierung des aktuellen Kalenders der Hessischen Jugendfeuerwehr im „Captain Firefighter“-Design. Auch wie man das Jugendforum auf Kreisebene noch attraktiver gestalten kann, war Thema einer Arbeitsgruppe. Lars hat in einer Arbeitsgruppe mitgearbeitet, die die Feuerwehr in Form von Projektwochen mehr zum Bestandteil unserer hessischen Schulen machen und so die Mitgliedergewinnung optimieren möchte.

Nach vielen Stunden Erfahrungs- und Ideenaustausch, ging es zum krönenden Abschluss gemeinsam ins Kino.

Am Sonntag wurde ein neues Landesjugendsprecher-Team gewählt und Arbeitsaufträge für das nächste Jugendforum im Herbst verteilt.

Es war ein spaßiges und sehr informatives Wochenende, an dem nicht nur Ideen ausgetauscht wurden, sondern auch Freundschaften entstanden sind.

 

Kreisjugendsprecher Lars Grein

FBL Jugendforum Tatjana Dintelmann