Südhessen zu Gast in Darmstadt-Dieburg zum Südhessenpokal in Harreshausen

Abwechselnd richten die südhessischen Landkreise immer ende September den Südhessenpokal aus. Die teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus dem Odenwaldkreis, Landkreis Groß-Gerau, Landkreis Bergstraße sowie aus unserem Landkreis haben sich auf Kreisebene entsprechend qualifiziert.

 

In zwei unterschiedlichen Mannschaftsstärken – Gruppe oder Staffel – treten die Mannschaften gegeneinander an und zeigen ihr Können in zwei Disziplinen. Teil A besteht aus einem Löschangriff, bei dem es Hindernisse zu überwinden gibt. Teil B ist ein 400m Lauf ebenfalls inklusiver verschiedener feuerwehrtechnischer Hindernisse.

Jugendfeuerwehr steht für eine vielfältige Jugendarbeit. So brauchen auch die teilnehmenden Mannschaften ein breites vielfältiges Spektrum an sportlicher Fitness, feuerwehrtechnischem Wissen, Genauigkeit, Geschicklichkeit sowie Schnelligkeit, um eine möglichst gute Platzierung zu erlangen.

Die Wertungsrichter beobachten und bewerten die Mannschaften anhand eines detaillierten Fehlerbogens. Neben den gemachten Fehlern spielen das Durchschnittsalter sowie die Zeit, in der A- und B-Teil jeweils absolviert wurde, bei der Gesamtbewertung ebenfalls eine Rolle. 

Insgesamt sind aus den Kreisjugendfeuerwehren Groß-Gerau, Odenwald, Bergstraße und Darmstadt-Dieburg 14 Mannschaften angetreten. Nach einer kurzen Begrüßung morgens um 10.00 Uhr durch Lucas Hartmann, den Vorsitzenden des Megazeltlager Südhessen e.V., ging es nach der Passkontrolle auch direkt mit dem Wettbewerb los.

Nach einem kurzweiligen Vormittag standen zur Mittagszeit die Platzierungen fest. Bevor es mit der Siegerehrung weiterging, hieß es erstmal gemeinsames stärken bei Nudeln mit Tomaten-/Bolognesesoße. Diese kam frisch gemacht aus der Feldküche. Das Küchenteam aus Babenhausen hatte die Feldküche aufgebaut und alle Teilnehmer und Gäste hervorragend verköstigt. Hierfür vielen Dank. Ebenfalls ein großer Dank geht an die Stadtjugendfeuerwehr Babenhausen unter der Führung von SJFW Daniel Kunkel. Sie haben das Gelände organisiert, die Abnahmeplätze aufgebaut und dafür gesorgt, dass der Südhessenpokal so überhaupt möglich war. Dafür vielen Dank !!!

Weiterhin geht der Dank an die Wertungsrichter, die die teilnehmenden Mannschaften angeschaut und fair beurteilt haben. Anhand ihrer Beurteilungsbögen setzt sich die zustande gekommene Rangfolge zusammen.

Für den reibungslosen Ablauf im Hintergrund gilt es dem Wertungsbüro und dem KJFA danke zu sagen.

Und, allen teilnehmenden Mannschaften sowie dazugehörigen Ausbilder & Betreuer für die Teilnahme am Südhessenpokal.

Zur Siegerehrung kamen zahlreiche Ehrengäste. So war Frau Rosemarie Lück unsere Kreisbeigeordnete anwesend, um Dank zusagen & die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehrarbeit hervorzuheben aber auch um die Grüße des Landrates zu übermitteln. Weiterhin waren Politiker aus Bundes-, Landes-, Kreis- und Ortspolitik gekommen, u.a. Patricia Lips (MdB), Dr. Jens Zimmermann (MdB), Manfred Pentz (MdL), Horst Schulze (Kreistag). Aus den Reihen der Feuerwehr sprach Matthias Maurer-Hardt (stv. KBI) stellvertretend für alle anwesenden Feuerwehrführungskräfte ein kurzes Grußwort bevor es dann mit der lang ersehnten Siegerehrung weiter ging.

Die jeweils drei erstplatzierten erhielten neben der Urkunde auch einen Pokal und hier die Reihenfolge der Teilnehmer:

 Gruppe

  1. Platz     Ober-Hainbrunn            1.397 Punkte
  2. Platz     Rothenberg                  1.367 Punkte
  3. Platz     Bensheim-Zell               1.367 Punkte
  4. Platz     Trebur                         1.366 Punkte
  5. Platz     Wald-Erlenbach             1.333 Punkte

 

Staffel

  1. Platz     Kortelshütte                  1.390 Punkte
  2. Platz     Brombachtal                 1.388 Punkte
  3. Platz     Astheim                        1.374 Punkte
  4. Platz     Breuberg-Hainstadt        1.373 Punkte
  5. Platz     Finkenbach                   1.352 Punkte
  6. Platz     Hergershausen              1.341 Punkte
  7. Platz     Schönmattenwag           1.327 Punkte
  8. Platz     Wembach-Hahn             1.311 Punkte
  9. Platz     Ober-Ramstadt              1.259 Punkte